Kontaktieren Sie uns

und erfahren Sie, wie wir Ihnen, oder ihrem Unternehmen helfen können.
Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontakt

Business Coaching oder über Kommunikation und Zuhören?

Nach historischen Erkenntnissen kämpfte Admiral Shovell mit seinem Verband in der Schlacht von Toulon bei Gibraltar. Bei der Rückfahrt nach England, liefen von 21 Schiffen 4 bei den Scilly Islands auf Klippen und sanken. Bei dem Unglück, bei dem Admiral Cloudesley Shovell sein Leben verlor, kamen insgesamt 1450 Menschen ums Leben. Die historischen Quellen sind sich nicht einig warum es zu dem folgenschweren Navigationsfehler kam, machen jedoch fehlerhaftes Kartenmaterial für das Unglück verantwortlich.

Admiral Cloudsley Shovells Fuehrungsverhalten, fuehrte zu einer der schwersten Schiffskatastrophen der englischen Kriegsmarine

Die Frage, die ich heute mit Ihnen betrachten möchte, dreht sich darum,

wo und wie Führen gelernt werden kann und muss……

und welche Aspekte eine nicht zu unterschätzende Rolle spielen bei Führung und Mitarbeiterkommunikation, nämlich das Zuhören. In der Vergangenheit war die englische Marine berühmt für Ihre präzise Ausbildung und straffe Organisation, Unruhen, Revolten oder Aufstände an Bord eines englischen Kriegsschiffs hatten immer drakonische Strafen zur Folge, was sich in der Literatur in Büchern wie “Meuterei auf der Bounty” spiegelt. Siege und Erfolge waren die Folge und spätestens nach dem Sieg der Schlacht von Trafalgar, durch Lord Nelson, war die Ausbildung und Management durch Stärke und Kommunikation der englischen Marine bekannt.

Weniger bekannt sind die Führungsfehler und die Dramen, die sich in der Schattenseite einer solchermaßen straffen Struktur ranken.

Eines möchte ich Ihnen in der heute  vorstellen. Der englische Admiral Cloudsley Shovell, war ein englischer Admiral, der aus einer alten Seefahrerfamilie stammte. Er machte innerhalb der britischen Marine Karriere und trotzdem unterlief ihm einer der Folgenschwersten Führungsfehler der englischen Marine.

Aus Führungswissenschaftlicher Sicht ist jedoch ein anderer Aspekt sehr interessant. Admiral Shovell lies der Geschichte noch einen Tag vor dem Unglück, einen Matrosen hängen, der es gewagt hatte, auf den Navigationsfehler aufmerksam zu machen. Denn nach englischen Kriegsmarinegepflogenheiten, durfte nicht sein, was nicht denkbar war und aus diesem Grund musste mit allen Mitteln die Disziplin aufrecht erhalten werden notfalls durch drakonische Bestrafung der Besatzung.

In der heutigen Zeit, gibt es nur sehr wenige Führungssituationen, die eine Diskussion nicht zulassen. Lesen Sie hierzu auch den Artikel zur Führung in der  heutigen US Armee unter modernen Doktrin nach McMaster (Link zum Artikel). Organisationen oder Institutionen in welchen kein Raum für Diskussion besteht, nennen wir

“Zero Tolerance Organisationen”. Kernkraftwerke gehören hier dazu, jedoch auch chirurgische Eingriffe, oder militärische Operationen, oder etwa der Flugverkehr.

Immer dann, wenn die Kommunikation zu einem unverhälnissmäßig hohen Anteil Störungen, oder das Scheitern der Aktion mit sich bringen würde. Trotzdem stellt man sich heutzutage in den Führungswissenschaften auch immer die Frage,

wie man Menschen am Diskurs und an der Kommunikation im Unternehmen beteiligen kann, um ihr Wissen für die Organisation nutzbar zu machen.

Es gibt heute viele Möglichkeiten, eine der modernsten, das “Organisations Radar”, wie etwa TERAD misst durch qualitative psychologische Forschung die Stimmung und die Offenheit der Belegschaft innerhalb eines Unternehmens.

Beispiel Mut überhaupt etwas zum Gelingen im Unternehmen beizutragen, oder innerlich abgeschaltet Misstände im Unternehmen nur noch hinzunehmen.

Die dadurch gewonnenen Informationen werden in der Folge zu Gunsten einer optimalen Teamentwicklung für das Unternehmen eingesetzt werden und somit Personalentwicklung und Organisationsentwicklung optimal auszurichten und am Ende der Maßnahme auf die Effektivität zu messen. Hätte Cloudesley Shovell diese modernen Führungswerkzeuge zu seiner Zeit gekannt, er hätte sie mit Sicherheit für seine Mannschaft eingesetzt.

Welche Fragen wollen Sie uns bearbeiten, möchten Sie die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit uns besprechen? Senden Sie eine Mail oder nutzen Sie ein kostenfreies telefonisches Vorgespräch.

shemaleup.net