Kontaktieren Sie uns

und erfahren Sie, wie wir Ihnen, oder ihrem Unternehmen helfen können.
Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontakt

Business Coaching um besser zu Organisieren und Prokrastination im Beruf zu vermeiden

Vor ein paar Tagen kam ich auf einem Unternehmerempfang in Zürich mit einem Geschäftsführer eines IT – Unternehmens ins Gespräch. Nach einer kurzen Kennenlernphase erläutertet er mir spontan, dass er mit einigen seiner Kollegen langsam die Geduld verliere und sich in letzter Zeit immer häufiger kurz vor einem Wutausbruch ihnen gegenüber wieder fände.

(more…)


Business Coaching oder über Kommunikation und Zuhören?

Nach historischen Erkenntnissen kämpfte Admiral Shovell mit seinem Verband in der Schlacht von Toulon bei Gibraltar. Bei der Rückfahrt nach England, liefen von 21 Schiffen 4 bei den Scilly Islands auf Klippen und sanken. Bei dem Unglück, bei dem Admiral Cloudesley Shovell sein Leben verlor, kamen insgesamt 1450 Menschen ums Leben. Die historischen Quellen sind sich nicht einig warum es zu dem folgenschweren Navigationsfehler kam, machen jedoch fehlerhaftes Kartenmaterial für das Unglück verantwortlich.

(more…)


Management und Selbstführung in der Internet-Branche und den Freien Berufen

Umdenken in der IT Branche setzt langsam ein

Umdenken in der IT Branche setzt langsam ein

Lange waren traditionelle Führungs.- und Managementfähigkeiten in den legeren Etagen der erfolgsverwöhnten IT Branche kein Thema. Scheinbar ohne Ende entwickelten junge Computerspezialisten neue Programme und Anwendungen und fanden damit auf dem Markt reißenden Absatz.

Der Blick auf die Vermittlung von Basiswissen im Bereich der Management.- und Führungsfähigkeiten wurde in der IT-Branche lange Zeit genauso vernachlässigt, wie  Themen um Gesundheit am Arbeitsplatz….

Doch die Internetbranche entwickelt sich weiter, bereits jetzt setzen sich die groß gewordenen Firmen mit Führungswissenschaft und Managementtraining auseinander. Wo man früher noch bei einem Becher Kaffee die Ziele für den nächsten Tag besprochen hat, müssen heute große Teams Ziel.- und erfolgsgerichtet geführt werden. Für die “digitale Boheme”, eine nicht immer leicht umzusetzende Übung. Dabei besteht Bedarf für ein Umdenken.

Eine Studie der Technischen Universität Dortmund im Auftrag des Ministeriums für Bildung und Forschung, hat ergeben, dass etwa die Hälfte der in den freien Berufen der IT Branche tätigen Berufstätigen an psychischen Störungen leidet. Diese zeigen sich etwa als Burn-Out und den Vorstufen wie etwa Aggressivität, Zynismus, Sarkasmus, Ausgebrannt fühlen und andere körperliche, emotionale und geistige Symptome. Diese Symptome, zusammengeführt als Burn-Out Symptome, sind in anderen Berufen, etwa medizinischen und sozialen Berufen bekannt, neu ist dieses Phänomen jedoch in den IT Berufen. Hinzu kommen körperliche Beschwerden und psychosomatische Symptome.

Buchen Sie heute Ihr Seminar für 2016 hier (klicken Sie hier)

Eine Erklärung für diese Ergebnisse in der noch relativ jungen IT-Branche, mag natürlich die sitzende und ungesunde Zwangshaltung, sowie eine zumindest zeitweise ungesunde Ernährung sein. Ein weiterer Aspekt, welcher jedoch nicht sofort augenscheinlich wird, ist jedoch die hohe “freiberufliche Tätigkeiten” Quote. Diese Gruppe, die im fehlen von straffen und geordneten Angestelltenverhältnissen einen besonderen Mehrgewinn sieht, scheint das Klientel zu sein, welche den höchsten Preis im Bereich der IT Branche zahlt. Das Hangeln von Projekt zu Projekt mag im einzelnen noch kein hoher Stressmoment sein, das druckvolle Arbeiten auf den Punkt, sowie in Kombination mit in der letzten Zeit sehr dominant kommunizierten wirtschaftlichen Schwierigkeiten der Auftarggeber, kann auf  Dauer negative Wirkung im Bereich der Gesundheit und  Psyche zeigen.

Es zeigen sich jedoch erste Tendenzen, dass Berufstätige sich im Bereich der IT vermehrt mit den Themen Führung und Gesundheitsprävention auseinandersetzen. Etwa wenn Freiberufler Seminare und Workshops besuchen, in welchen die Personen sich damit auseinandersetzen, auch einmal nein zu einem Projekt zu sagen. Klassische Disziplinen wie Projektmanagement finden demnach nun auch in diesem Bereich Einzug.

Der wichtigste Aspekt, den Führungskräfte lernen, welche etwa in den Seminaren der Dr. Frank Consulting sitzen, ist demnach eine Sensibilisierung im Bereich der Selbstwahrnehmung….

Warum nehme ich einen Auftrag an, der mir nicht liegt. Warum kann ich mich gegen die Forderungen meiner Kunden nicht wehren? Das ist nur ein kleiner Teil der Fragen die in den Seminaren und Workshops aufkommen. Diese Fähigkeiten kann man an den Universitäten nicht lernen, sondern kann sich im Rahmen der Executive Education Lösungsorientiert mit den Fällen auseinandersetzen. Alles in allem ist die Entwicklung jedoch positiv zu bewerten, wenn wir in unserem Büro neben den klassischen Fragen um Führung, Management und Personalentwicklung auch die Anfrage nach Gesundheitsprävention und ergonomischer Anpassung des Arbeitsplatzes erhalten. Denn einige Kollegen aus unserem Team sind von der Grundausbildung her ja auch Arbeits.- und Beschäftigungstherapeuten.


Fragen Sie nicht erst wenn Sie ein Burnout haben, was sie an ihrem Arbeitsplatz machen, oder warum Sie es machen….

 

Haben Sie auch manchmal das Gefühl, Sie laufen im Hamsterrad des Berufslebens, wie ein Zahnrad in einer Maschine und laufen Gefahr, sich immer mehr von sich selbst, ihrer Familie und ihren Freunden zu entfremden und nur noch zu “funktionieren”?

Lenken Sie frühzeitig ein und finden Sie Wege, wie Sie eine gesunde Balance zwischen Privat und Beruf finden können, sprechen Sie uns an und finden Sie heraus wie die Berater der Dr. Frank Consulting und die School of Life & Work ihnen helfen können, die richtige Balance in Beruf und Privatleben zu finden.

Dieser Artikel wurde in tiefer Verbeugung vor einer der innovativsten und intellektuellsten Popbands geschrieben, welche  an einer nicht zu lösenden negativen Gruppendynamik scheiterte, den Talking Heads


Kurzzeitintervention im Management Störungen durch Kommunikation beheben

cJede Führungskraft kennt Momente in denen sie nicht weiter weiß, vor einem scheinbar unüberwindbaren Berg steht und gelernte Lösungen nicht mehr greifen.

Die meisten Manager und Führungskräfte, versuchen diesen Moment mit Anstrengung und Kraft zu überwinden. Nur wenigen Führungskräften und Managern gelingt in dieser Situation inne zu halten und neue Lösungen zu suchen.

Lösung bedeutet jedoch auch, die positiven Unterschiede zu erkennen und in Alltag und Führung zu implementieren. Die Aspekte, die bereits gut laufen und für den eigenen Lebensentwurf oder Führungserfolg stimmig sind herauszuarbeiten.

Das Model der lösungsorientierten Kurzzeitintervention kann dabei helfen. Es stammt von de Shazar und Kim Berg und wurde von diesen im Jahr 1978 entwickelt.

Grundansatz  ist die Annahme der Einfachheit in der Kommunikation und Lösung eines Problems.

Wir neigen in unserem Alltag oftmals dazu, Probleme zu betrachten, zu wälzen und uns am Ende um das Problem zu drehen. Dabei geht es vielmehr darum, zu beobachten und positive Aspekte heraus zu arbeiten anstatt isoliert an einem  Problemen zu arbeiten. Was im ersten Moment als positive Wunschsituation aussieht, wurde durch jahrelange empirische Studien in der Wirksamkeit bewiesen und findet in unterschiedlichen Settings, wie etwa (Business Coaching, Therapie, Supervision) Anwendung. Folgende Annahmen stehen hierbei im Vordergrund.

  1. Veränderungen in komplizierten Situationen sind nur mit Zeit und kleinen Schritten zu erreichen.
  2. Für die kleinen Schritte benötigen geübte Personen nur wenige Informationen über die Aspekte, welche bislang bereit gut liefen.
  3. Die Analysen sollte nicht die Aspekte der Vergangenheit und Schuldzuweisung, inklusive der “Rache” in den Vordergrund stellen, sondern die Aspekte in die Zukunft zu sehen und zu schauen welche Aspekte hier besser laufen können.
  4. Viele Manager hassen das “viel reden um nichts”, genau dieser Aspekt findet hier Gehör. Es geht darum zu handeln und nicht zu diskuttieren.
  5. Wer ein Problem hat, ist im Normalfall auch daran interessiert es zu lösen. Wenn dieser Wille zu erkennen ist, ist eine Lösung möglich. Wenn dieser Wille nicht zu erkennen ist, ist es der falsche Zeitpunkt mit der Person an diesem Problem zu arbeiten.
  6. Man sollte nur an den Aspekten arbeiten, welche wichtig sind und nicht an anderen Aspekten arbeiten, welche nicht mit der  Herausforderung zu tun haben. Aber es kann natürlich zu Bereichen kommen, welche nicht mit dem eigentlichen Bereich zu tun haben.
  7. Wenn alle Anstrengungen nicht funktionieren, gilt der Satz Take it, change it, or leave it……
  8. In dem Vorgehen, sollten wir immer Lösungen suchen und nicht die Probleme vertiefen …..
  9. Nicht individuelle Werte und Meinungen sollten im Vordergrund stehen, sondern das gemeinsame Gespräch und die Suche nach einer geeigneten Lösung.
  10. Nicht die Suche nach dem was nicht vorhanden oder da ist, sollte im Prozessvordergrund  stehen, sondern die Stärken und die Aspekte die bereits im Moment positiv und ausbaufähig sind.
  11. Der Fokus sollte in den Aspekten liegen, die Chancen heute und morgen bieten. Nur im Einzelfall sollten Aspekte aus der Vergangenheit als Beispiel herangezogen werden.
  12. Nicht die akademisch, wissenschaftliche Sprache sollte im Vordergrund stehen, sondern eine einfache Sprache, die der Person ermöglicht, aktiv an dem Gespräch teilnehmen zu können.
  13. Grundsätzlich gilt jede Situation als neu, aus diesem Grund lassen sich keine Modelle, Systeme oder einfache Annahmen anwenden um die individuelle Situation zu verstehen.

Alle genannten Aspekte können im Rahmen einer Kurzzeitintervention helfen, Kommunikation zu verbessern und im Vorfeld einer beruflichen wie privaten Kommunikationsstörung zu einer Verbesserung der Situation beitragen. Weitere Informationen zu Kursen zu diesem Thema entnehmen sie bitte dem Kontakt. Gerne kmmen wir mit Ihnen ins Gespräch und erläutern Ihnen, welche Möglichkeiten, individuelles Busines Coaching für Sie, sowie Managemet Circel und geleitete Kommunikationsrunden im Unternehmen, helfen auch unausgesprochene Konflikte zu beleuchten und Kommunikation im Unternehmen wieder in Gang zu bringen.


Wahrnehmung und die Realität im Management und Führung

In unserer Wahrnehmnung scheint uns meist alles vollkommen klar zu sein. Trotzdem trügt diese Realität oft und wir benötigen Kommunikation, um die Realität zu justieren. Machen sie sich selbst einen  Eindruck…..

farbe und sprechen

Koerper und Geist

rotierendebilder

Schatten oder nicht

schiefodergerade

wieviele schwarze punkte zaehlen sie

wievielfuessehatder elefant

Welche Meinung haben Sie zu diesem Thema ? Schreiben Sie uns. Welche Fragen wollen Sie unserem Team stellen, nutzen Sie unsere telefonische Hotline (*1,99 Euro/Min aus dem deutschen Festnetz, mobil abw.)


shemaleup.net