Kontaktieren Sie uns

und erfahren Sie, wie wir Ihnen, oder ihrem Unternehmen helfen können.
Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontakt

Die “Terman Studie” – oder Arbeiten hält gesund…

Arbeiten kann sehr befriedigend sein, sie muss jedoch Sinn machen...

Die Studie ist provokant und sorgt regelmässig für emotionale Diskussionen die Studie wurde jedoch von Forschern mit einem optimalen Datensatz erstellt.

Die wissenschaftliche Untersuchung  hat sich im Kern über mehrere Jahrzehnte um die Frage gedreht:

Hält Arbeit – auch unter Belastung und  Stress – gesund, oder ist es besser, wenn man im Leben eine “ruhige Kugel” (möglichst in einem scheinbar sicheren Anstellungsverhältnis) schiebt?

(more…)


Chester Bennington, Linkin Park, Drogen und Alkohol

Und wieder hat es einen Welt bekannten Künstler getroffen, von dem wir noch Tage davor nicht geahnt hätten dass es in seinem tiefen Seelenleben so düster aussieht dass er den Weg in den Freitod wählen würde.

Mit Bestürzung nehmen wir zur Kenntnis dass mit Chester Bennington von Linkin Park, wieder einmal mehr ein Künstler den Kampf gegen Drogen und Alkohol verloren hat.

Nach einem solchen Ereignis stehen Menschen immer wieder ratlos vor der Situation und wundern sich wieso ein solches Ereignis stattfinden konnte.

Eine Erklärung dafür mag sein dass sich Künstler, Manager, Sportler und Führungskräfte tag täglich in einer besonderen Belastungsituation befinden.

(more…)


Fortbildungsreihe für Führungskräfte “Personalführung, Kommunikation und Management”

Persönliche Organisation, Personalführung und Management sind wichtige Aufgaben…
Sie kümmern sich um Ihre Firma, wir kümmern uns um die Fortbildung ihrer Mitarbeiter…….
Wir helfen Ihnen mit unseren Seminaren Antworten auf  Fragen der zeitgemässen Personalführung und Management zu finden und zeigen Ihnen wie diese anspruchsvolle Aufgabe gelingt….
Dr. Frank Consulting I In unserem Seminaren und Fortbildungen bin ich für jede Frage offen... Dr. Thomas Alexander Frank verfügt über langjährige Erfahrung als Dozent und Unternehmer. Wir garantieren Ihnen eine reduzierte Wahrscheinlichkeit von Fehlbesetzungen auf Basis von über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Management Diagnostik, sowie den Rückgriff auf wissenschaftlich fundierte und praktisch erprobte Methoden. Eine wertschätzende Haltung gegenüber allen Beteiligten, sowie eine klare Orientierung an definierten Beurteilungskriterien wie die Würdigung der Individualität jedes Menschen, ermöglicht Ihnen eine weitere positive Entwicklung für Ihr Unternehmen. Buchen Sie eines unserer Seminare heute, oder nutzen Sie für einzelne Fragen unsere individuellen Beratungsangebote, mit welchen wir Ihnen zu jeder drängenden Fragen an jedem Ort in Deutschland, jederzeit zur Verfügung stehen.

2 Tage Seminar I Halbjahr 2016
Mindestteilnehmerzahl 10, maximale Teilnehmerzahl 20,  Seminarort wird bei Buchungsbestätigung mitgeteilt.

Information und Anmeldung: Telefonisch unter Dr. Frank Consulting I Herr Freitag I 030 44043410 I schriftlich Dr. Frank Consulting Belzigerstr.15 10823 Berlin

Seminar München I Personalführung und Management in Organisationen I 13- 14.01.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 20 – 21.01.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Zürich I Personalführung und Management in Organisationen I 27 – 28.01.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 10 – 11.02.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Frankfurt I Personalführung und Management in Organisationen I 17 – 18.02.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Düsseldorf I Personalführung und Management in Organisationen I 24 – 25.02.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Stuttgart I Personalführung und Management in Organisationen I 02 – 03.03.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 09 – 10.03.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 16 – 17.03.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Hamburg I Personalführung und Management in Organisationen I 23 – 24.03.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar München I Personalführung und Management in Organisationen I 20 – 21.03.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar München I Personalführung und Management in Organisationen I 30 – 31.03.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar München I Personalführung und Management in Organisationen I 06 – 07.04.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 13 – 14.04.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 20 – 21.04.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 27 – 28.04.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 04 – 05.05.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Seminar Berlin I Personalführung und Management in Organisationen I 11 – 12.05.2016
2 Tage (10.00 – 12.00 i 13.00 –  17.00)
349.- Euro zzgl. MWst
Bei  Fragestellung rund um den Themenbereich Praxisführung / Personal und Mitarbeiterführung, freuen wir uns gerne wenn Sie uns auch für Individuelle  Beratungsmandate kontaktieren.
info@frank-consulting.ch

Ich würde Sie gerne buchen…..

dann treffen Sie jetzt die richtige Entscheidung für einen Satz von 8000.- Euro zzgl. MwSt, in eine wichtige und richtige Investition für sich selbst. Drei Tage, Zeit zusammen verbringen, um ihre Lebensstrukturen, Wünsche und Ziele zu ordnen und einen persönlichen Strategie.- und Handlungsplan zu entwerfen, mit dem Sie Ihre Ziele erreichen und mittel.- und langfristig glücklich werden.

Rufen Sie mich an, ich freue mich auf ein erstes unverbindliches Gespräch mit Ihnen und hoffe das ich der richtige Berater für Ihre Fragen bin…


Callcenter Mitarbeiter leiden häufig an Depressionen und fehlen häufig am Arbeitsplatz

Gerade war ich noch dabei mich von meinem Gesprächspartner auf der Messe zu verabschieden, als ich leicht strauchelte und hinter mir eine Dame freundlich sagte “passen Sie auf das Sie nicht fallen”.. Ich drehte mich um und was sehe ich, einen Roboterkasten mit einem Monitor und Mikrophon. Sehr interessant und für einen Technikfan wie mich immer interessant. Aber nach einer kurzen Sekunde musste ich leicht schmunzeln und ...den der Mensch lebt durch die direkte Kommunikation und den Menschen um ihn herum...fragte den Computer ob ich ein Foto mit Ihm machen dürfe….

..Wenn unsere Interaktion in der Zukunft auch nur in Ansätzen so aussieht, sind wir als soziale Wesen verloren….

Laut dem neuen Depressionsatlas der Techniker Krankenkasse 2015, nehmen Depressionen und Fehltage zu. Und wie will es der Zufall, vor allem in der Gruppe der Callcenter Mitarbeiter liegt der Anteil erstaunlich hoch. Bleibt die Frage warum. Diese ist schnell gefunden und tut unter Umständen auch weh. Mitarbeiter mit guter Schulbildung sind in der Tendenz von weniger Burnout und Stress betroffen, als mittlere Führungskräfte und Personen welche unter wenig eigener Autonomie arbeiten. So wundert es nun wenig sich vorstellen zu können, wie hoch der Druck auf dem Mitarbeiter ist, wenn Zahlen und Ziele vorgegeben werden und die Belastung steigt.

Die vorliegenden Zahlen sprechen Bände...Noch besser kann man sich das gesellschaftliche Phänomen jetzt vorstellen wenn der wirtschaftliche Druck auf Vorgesetzte zu nimmt und unter dem Deckmantel von Arbeitsschutz und Betriebsrat in vielen Unternehmen oftmals keine klare offene Kommunikation herrscht, sondern die indirekte  Kommunikationsform “Er (der/die Arbeitnehmer/in) wird schon merken was ich von ihm will”. Was auch immer der Mitarbeiter, Kollege oder Partner merken soll, führt am Ende meist doch zu einer Kommunikation, welche man gemeinhin mit “Mobbing” beschreibt.

Aus diesem Grund denkreich findet sich auch in der Callcenter und Telekommunikations Industrie, viele Kunden welchen Dr. Frank Consulting das HR Werkzeug TERAD vorstellen und erklären darf, den unter den genannten Arbeitsbedingungen, sehen sich manche Unternehmen mit Sicherheit auch vor Herausforderungen im Umgang mit Mitarbeitern…

wie können Unternehmen erkennen an welchen Stellschrauben Sie arbeiten können ? Fragen Sie uns wir erklären Ihnen TERAD

Und wieder steht die Frage im Raum …

“Wann haben die Mitarbeiter Ihnen das letztemal die Wahrheit gesagt”

Wir erläutern Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch, warum wir denken das wir wissen wie man Mitarbeiter zur Kommunikation bewegen kann um sie besser zu verstehen zu können. Dabei spielt für uns auch eine Rolle das immer mehr Fachleute in “Burnout” kein eigenständiges Bild sehen, sondern eine systemische Herausforderung, welche etwa aus allen Einzelfaktoren der Studie 2015 der TK hervor gehen.

Sprechen Sie mit uns, wir freuen uns mit ihnen gemeinsam Mehrwert für Ihr Unternehmen zu schaffen, ihre Mitarbeiter werden es Ihnen Danken..


Betriebliches Gesundheitsmanagement am Beispiel Ben Wettervogel

Und wieder sind die Menschen, Kollegen und Angehörige für einen kurzen Moment  geschockt und können nicht verstehen was passiert ist..

image

…. als ob es den Fall Robert Enke vor noch nicht allzu langer Zeit nie gegeben hätte.

Am Beispiel Ben Wettervogel lässt sich deutlich erkennen, wie wichtig betriebliches Gesundheitsmanagement ist und wie viel Verantwortung auch auf Seiten des Arbeitgebers liegt, wenn es Mitarbeitern schleichend nicht mehr gut geht und Sie unter zunehmendem Druck nicht mehr ein und aus wissen.

Was tun als Mitarbeiter dessen gesamte berufliche Existenz auf einer beruflichen  “Rolle” manifestiert ist, für welche man nicht austauschbar ist. Was tun wenn man selbst merkt, dass man älter wird, nicht mehr jeden

image

Morgen in aller Frühe den lustigen “Wettervogel” spiegeln kann, oder will.

Wie zeigt auch ein Unternehmen den Respekt vor einem Mitarbeiter wenn er in diese schwierige Phase abgleitet. Ein erster und wichtiger Schritt, kommt in diesem Fall auch dem Outplacement zu, aber vielleicht war es am Ende für diesen geordneten Schritt bereits zu spät.

Wir wissen nicht was sich am Ende in Ben Wettervogel abgespielt hat, aber er hätte in dieser Situation Hilfe benötigt und diese hätte ihn aus dem Tunnel geführt.

Tragisch an dem Beispiel ist auch, dass wir wissen, das neben dem Opfer immer viele Menschen stehen, welche für den Rest ihres Lebens stark leiden. Alleine aus

diesem Grund ist präventive Hilfe im Vorfeld geboten. Die Werkzeuge dafür gibt es, sie sind “niedrigschwellig” und leicht implementier bar. Viele ähnlich gelagerte Fälle enden nicht tödlich aber das Leid welches die Menschen oft mit sich tragen könnte mit Hilfe professioneller Prävention deutlich gelindert werden, vor allem auch für das Unternehmen  Aber dies alles hilft Ben Wettervogel leider nicht mehr.


Das Thema Stress und Belastung in den Medien

imageViele Menschen fühlen sich berufen, sich zum Thema Stress und Belastung von Menschen zu äußern. Lesen Sie in diese Artikel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vom 6 Januar 2015, etwa die Sicht einer Biologin… (lesen Sie hier den Artikel)

Wer jedoch Hilfe sucht, braucht sie sofort und kompetent. Besuchen Sie unsere Seiten und rufen Sie uns  jederzeit an.. Kontakt


Es geht bei diesem heiklen gesellschaftlichen Thema,  darum tragfähige Ergebnisse für den Kunden zu liefern, da man die Verantwortung für ein schwieriges Thema wie Stress und Belastung übernimmt…

Vertrauen Sie uns wir liefern schnell tragfähige  Resultate…

Vielleicht interessiert Sie auch dieser Artikel. Wie Sie einen guten Berater, Therapeuten, oder Trainer erkennen können…(lesen Sie hier den Artikel)


Sich als Führungskraft selbst ernst nehmen…..

Dr. Thomas A. Frank empfiehlt sich selbst ernst nehmen von Harry G. Frankfurt …..steht in Verbindung mit der steigenden Zahl an psychischen Belastungen in den Führungsetagen…

Vor einiger Zeit wurde ich von der Redaktion des Portals Managementbuch nach einem von mir zu empfehlenden Buch gefragt. Ich musste nicht lange nachdenken.  Eines der Bücher, welches ich jedem Menschen um mich herum nahelege, ist das Buch “All about Bullshit”, des amerikanischen Philosophen Harry G. Frankfurt. Er versucht in dem Buch, den menschlichen Verstand auf die Kraft des “Sapere aude” zu lenken.  Immanuel Kant versuchte mit dem Satz “Sapere aude” den mündigen Bürger in der Zeit der Aufklärung  zu sensibilisieren nicht alles zu glauben was man ihm erzählt, sondern vielmehr seinen eigenen Geist zu schärfen um frei entscheiden und denken zu können. Man mag meinen, dass seit der Zeit von 1784, als Immanuel Kant den Satz in einem Aufsatz in aller Munde gelegt hat, keine 227 Jahre vergangen wären, denn immernoch lassen sich Menschen mit falschen Informationen verblenden, instrumentalisieren und zu großem Leid anstacheln. Die Themenbereiche Massenvernichtungswaffen im Irak, der Fall Osama bin Laden, oder  Atomunfälle, welche nach zwei Wochen “medialer Halbwertszeit” wieder in Vergessenheit geraten, sollen hier nur ein Gedankenanstoß sein, ohne weiter vertiefend in dieses Themenfeld vorzudringen.

An all diesen Aspekten kann die Menschheit nur als Ganzes arbeiten und die Gesellschaft verändern, oder Veränderungen herbeiführen. Heute möchte ich Ihnen jedoch ein Werk von Prof. Harry G. Frankfurt vorstellen, welches im Rahmen einer Vorlesungsreihe von ihm verfasst wurde, mit dem Namen “Sich selbst ernst nehmen”.

Sich selbst ernst nehmen…. eine Tugend, die manchmal im Alltag einer Führungskraft zu kurz kommt.

Führungskräfte und Manager neigen dazu, sich in ihrem Verhalten und in ihren Bedürfnissen oftmals nicht ernst zu nehmen. Nicht anders sind die steigenden Zahlen an psychischen Belastungen in den Führungsetagen, sowie das Burnout Syndrom zu verstehen. Dabei liegt es auch nahe, dass nur eine Führungskraft, die sich selbst ernst nimmt, auf Dauer erfolgreich sein kann und erfolgreich Mitarbeiter führen kann. Ich empfehle Ihnen das Buch und würde mich freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen und mir Ihre Meinung zu dem Buch mitteilen. Der Ansatz mit dem unser Team mit Menschen arbeitet, welche sich in beruflichen Ueberlastungsstörungen, Stress, oder mangelnder Arbeitsorganisationsfähigkeit befinden, ist das “Empowerment” in Kombination mit Arbeitsstrukturierung. Es geht also nicht nur darum, sich in ein Syndrom, wie etwa dem Burnout,  hineinfallen zu lassen, sondern (unter Umständen mit Hilfe) befähigt zu werden, die Herausforderungen und Anforderungen im Beruf, Sozialleben und Familie, so zu strukturieren, dass beim beruflichen (jedoch auch jeder anderen) Tätigsein, so etwas wie ein “Flow”, aber zumindest Befriedigung durch das Gefühl,  “ich habe etwas geschafft” erreicht werden kann.

Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Tag und freuen mich auf den Kontakt mit Ihnen.

Dr. phil. Thomas A. Frank I 09.V.2011 I Zürich


shemaleup.net