Schreiben Sie mir...

Erfahren Sie jetzt, wie ich Ihnen als Einzelperson oder im Unternehmen helfen kann.
Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Kontakt

Was wir aus dem Fall Christian W. für die Zukunft lernen können

Von Anfang an, stand für Dr. Frank & Partner  die Fragestellung der sozialen und beruflichen Reputation im Vordergrund. Was können wir aus dem Fall Christian W. lernen, bezüglich IT Kommunikation, Online Reputation, digitaler Kommunikation, Globalisierung und interkultureller Kommunikation.

Im normalen Regelfall, unterliegen wir in unserer Arbeit der äussersten Schweigepflicht. Im Fall Christian Wilke Breitsameter, bat die Mutter im Rahmen des Falles um ihren inhaftierten Sohn ausdrücklich um Öffentlichkeit und Kommunikation nach aussen.

Die Folgen welche durch eine Haftstrafe entstehen können, zeigt ihnen das hier verlinkte  Video von Thomas Middelhoff, der aus seiner Haft Erfahrung berichtet (sehen Sie hier das Video) 

Die Kampagne wurde von der Petitionsplattform Change.org gestartet und aktivierte bis zum jetzigen Zeitpunkt mehr als 250000 Unterstützer, aus Gesellschaft und Politik.

Hier finden Sie die englische Version

In der ersten Phase unterstützten wir von Dr. Frank & Partner, den Prozess als dritte Säule, im Rahmen der Sozialpsychologischen Seelsorge die Familie in Deutschland hier vor allem die Mutter, die über Monate alleine und ohne Hilfe, sich in der Sorge um Ihr Kind um sich selbst gedreht hatte, bevor sie endlich am 24.12.2018 einen ersten Kontakt mit ihrem Sohn herstellen konnte.

In der zweiten Phase wurde auch Herr Christian Wilke vor Ort in Al Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) unterstützt, durch Support und logistische, jedoch auch kommunikative Aufgaben, welche von unserem Team vor Ort durchgeführt wurden.

Die erste Säule wurde durch die Justiz und die deutsche Botschaft Dubai geführt, die zweite Säule durch die Medienkampagne von Change.org, da in dem Fall sehr viele offene Fragen auftraten, welche durch die Medien umfangreich bearbeitet und diskutiert wurden.

Für uns stand vom ersten Moment an die Unschuldsvermutung im Vordergrund.

Von daher steht die Fragestellung der sozialen und beruflichen Reputation im besonderen für uns mittelfristig im Vordergrund.

Wir freuen und, das Christian im Sommer 2018 aus der Haft entlassen wurde und nun, nach einem medizinischen Checkup, wieder in Landau / Niederbayern angekommen ist. Wir von Dr. Frank & Partner wünschen dem 39 jährigen IT Lehrer und seiner Familie alles Gute für die Zukunft und hoffen das er sein Leben so schnell wie möglich wieder selbstbestimmt und erfolgreich führen kann.

Hier finden Sie den Link zur Seite

shemaleup.net