Kontaktieren Sie uns

und erfahren Sie, wie wir Ihnen, oder ihrem Unternehmen helfen können.
Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontakt

Burnout, Erschöpfungsdepression oder das “Richtige richtig” machen …..

Das richtige richtig machen, kann eine Alternative für Burnout sein...

Knapp 20 Jahre arbeite ich nun als Berater und Therapeut mit Patienten und Kunden, welche mit der Diagnose Burnout, Arbeits.- und Belastungsstörung, Angst, Depressionen oder chronischem Erschöpfungssyndrom in meine Praxis mit einem Rezept der Ergotherapie kommen. Auf diesem Rezept steht “psychisch-funktionelle” Behandlung und der Kunde spart sich somit die Hälfte der Kostennote, welche er als Privatzahler für ein Business Coaching bezahlen würde.

Trotzdem scheint es, als das sich in unserer Gesellschaft etwas verändert. Kaum eine Person um mich herum, welche nicht in einem Gespräch mindestens einmal davon berichtet, wie viel sie arbeitet, oder in letzter Zeit gerarbeitet hat. Besonders bei jüngeren Menschen und Führungskräften steigert sich gefühlt die Zahl der Menschen, welche rasch und schnell erschöpft sind.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle einmal ein Lösungsmodell für die Frage vorstellen.

Es gibt Menschen die machen einfach das falsche und dies dazu auch noch schlecht. Mit diesem Thema wollen wir uns an dieser Stelle nicht beschäftigen, denn diese Menschen schaffen es gemeinhin nicht in Führungsverantwortlichkeit und sind auch als Arbeitnehmer nicht sonderlich gefragt.

Begehrt auf dem Arbeitsmarkt, sind jedoch Menschen, die das richtige machen und das auch noch gut… Hier wird es schon interessanter, denn erstens braucht man in unserer Welt intelligente Eltern, welche bereits in früher Kindheit die richtigen “Weichen” für ein Kind stellen. Es kann daher etwa nicht falsch sein, wenn Eltern auch dann darauf beharren auf der Schule zu bleiben, wenn alle anderen in der Klasse “chillen” und “keinen Bock” mehr haben. Im Berufsleben allerdings stellt sich für die genannte Personengruppe die besonders in der Anfangszeit schwierige Aufgabe, einen Mittelweg zwischen zu viel und zu wenig zu finden und auch einmal “nein” sagen zu können. Im Allgemeinen wird diese Gruppe von Menschen jedoch prognostisch keine Probleme im Leben haben. Anders zeigt sich der Fall jedoch bei der Gruppe, die das Richtige einfach falsch macht. Die erste Frage ist hier, warum ist das so. Eine Antwort könnte sein, dass in der heutigen Zeit viele Menschen alleine in so genannten freien Berufen arbeiten, welche zwar ein großes Maß an individueller Freiheit geben, jedoch auch keinen regulierenden Referenzrahmen bezüglich der Arbeit des Arbeitsausgleiches etc. verfügen. Gleichzeitig sind Menschen in freien Berufen immer Konjunkturschwankungen ausgesetzt, welche in guten Zeiten viel Arbeit mit sich bringt, in schlechten Zeiten jedoch auch Stress in Form von Existenzsorgen und verstärkter Akquisetätigkeit. Jeder Mensch kann dieses Phänomen aktuell deutlich  bei seinem persönlichen Bankberater beobachten.

Daher weitet sich der Begriff “falsch” aus in die Fragestellung, kann der Einzelne etwas richtig machen was das System falsch macht.

Die Antwort wird vielen Menschen nicht gefallen oder sie verängstigen, Kriege werden nicht von einzelnen angefangen, trotzdem sterben Menschen millionenfach durch die Folgen. Das Bankensystem scheint sich in seiner Form verirrt zu haben und Mitarbeiter, die vielleicht nie wertlose Papiere verkauft haben und persönlich über eine hohe Moral verfügen müssen, nun Angst um ihren Arbetsplatz haben. Alles in allem gibt es an diesem Punkt gesellschaftlich viel zu arbeiten und zu reflektieren. Wobei bei der Gruppe, die das Richtige einfach falsch macht, lediglich der Effizienzgrad fällt, was meint, es muss  mehr gearbeitet werden, oder die Prozesse verbessert werden, um die Struktur wieder auf das Gleis zu heben. Herausfordernder wird die Situation bei den Menschen, die das Falsche, schlecht machen. Hier müssen im Einzelfall Denkprozesse verändert werden und Ansichten grundlegend neu überdacht werden. Es wird demnach in der Zukunft immer mehr Aufgabe von Führungskräften sein, Mitarbeitern im Beruf zu erklären, warum sie mehr tun müssen und unter Umständen weniger bekommen werden.


School of Life & Work die zeitgemässe Form der Fortbildung

School of Life & WorkWeiterbildungen   Fortbildungen    Seminare

Dr. Frank & Partner bietet durch die Online Konzentration über das Internet, eine Alternative zu herkömmlichen Seminaren und Fortbildungen, die sich optimal in den Alltag einbauen lassen und nachhaltige Veränderungen möglich machen. Die Lösung lautet: School of Life and Work.
In aufeinander folgenden Modulen bauen wir kontinuierlich neues Wissen auf, welches unmittelbar in den Alltag einfliesst. Die im Laufe der Termine gewonnenen Erfahrungen werden in den folgenden Modulen in der Gruppe reflektiert und weiter vertieft.
Informieren Sie sich heute wie die School of Life & Work funktioniert. Wir freuen uns auf Sie.


Kurzzeitintervention im Management Störungen durch Kommunikation beheben

cJede Führungskraft kennt Momente in denen sie nicht weiter weiß, vor einem scheinbar unüberwindbaren Berg steht und gelernte Lösungen nicht mehr greifen.

Die meisten Manager und Führungskräfte, versuchen diesen Moment mit Anstrengung und Kraft zu überwinden. Nur wenigen Führungskräften und Managern gelingt in dieser Situation inne zu halten und neue Lösungen zu suchen.

Lösung bedeutet jedoch auch, die positiven Unterschiede zu erkennen und in Alltag und Führung zu implementieren. Die Aspekte, die bereits gut laufen und für den eigenen Lebensentwurf oder Führungserfolg stimmig sind herauszuarbeiten.

Das Model der lösungsorientierten Kurzzeitintervention kann dabei helfen. Es stammt von de Shazar und Kim Berg und wurde von diesen im Jahr 1978 entwickelt.

Grundansatz  ist die Annahme der Einfachheit in der Kommunikation und Lösung eines Problems.

Wir neigen in unserem Alltag oftmals dazu, Probleme zu betrachten, zu wälzen und uns am Ende um das Problem zu drehen. Dabei geht es vielmehr darum, zu beobachten und positive Aspekte heraus zu arbeiten anstatt isoliert an einem  Problemen zu arbeiten. Was im ersten Moment als positive Wunschsituation aussieht, wurde durch jahrelange empirische Studien in der Wirksamkeit bewiesen und findet in unterschiedlichen Settings, wie etwa (Business Coaching, Therapie, Supervision) Anwendung. Folgende Annahmen stehen hierbei im Vordergrund.

  1. Veränderungen in komplizierten Situationen sind nur mit Zeit und kleinen Schritten zu erreichen.
  2. Für die kleinen Schritte benötigen geübte Personen nur wenige Informationen über die Aspekte, welche bislang bereit gut liefen.
  3. Die Analysen sollte nicht die Aspekte der Vergangenheit und Schuldzuweisung, inklusive der “Rache” in den Vordergrund stellen, sondern die Aspekte in die Zukunft zu sehen und zu schauen welche Aspekte hier besser laufen können.
  4. Viele Manager hassen das “viel reden um nichts”, genau dieser Aspekt findet hier Gehör. Es geht darum zu handeln und nicht zu diskuttieren.
  5. Wer ein Problem hat, ist im Normalfall auch daran interessiert es zu lösen. Wenn dieser Wille zu erkennen ist, ist eine Lösung möglich. Wenn dieser Wille nicht zu erkennen ist, ist es der falsche Zeitpunkt mit der Person an diesem Problem zu arbeiten.
  6. Man sollte nur an den Aspekten arbeiten, welche wichtig sind und nicht an anderen Aspekten arbeiten, welche nicht mit der  Herausforderung zu tun haben. Aber es kann natürlich zu Bereichen kommen, welche nicht mit dem eigentlichen Bereich zu tun haben.
  7. Wenn alle Anstrengungen nicht funktionieren, gilt der Satz Take it, change it, or leave it……
  8. In dem Vorgehen, sollten wir immer Lösungen suchen und nicht die Probleme vertiefen …..
  9. Nicht individuelle Werte und Meinungen sollten im Vordergrund stehen, sondern das gemeinsame Gespräch und die Suche nach einer geeigneten Lösung.
  10. Nicht die Suche nach dem was nicht vorhanden oder da ist, sollte im Prozessvordergrund  stehen, sondern die Stärken und die Aspekte die bereits im Moment positiv und ausbaufähig sind.
  11. Der Fokus sollte in den Aspekten liegen, die Chancen heute und morgen bieten. Nur im Einzelfall sollten Aspekte aus der Vergangenheit als Beispiel herangezogen werden.
  12. Nicht die akademisch, wissenschaftliche Sprache sollte im Vordergrund stehen, sondern eine einfache Sprache, die der Person ermöglicht, aktiv an dem Gespräch teilnehmen zu können.
  13. Grundsätzlich gilt jede Situation als neu, aus diesem Grund lassen sich keine Modelle, Systeme oder einfache Annahmen anwenden um die individuelle Situation zu verstehen.

Alle genannten Aspekte können im Rahmen einer Kurzzeitintervention helfen, Kommunikation zu verbessern und im Vorfeld einer beruflichen wie privaten Kommunikationsstörung zu einer Verbesserung der Situation beitragen. Weitere Informationen zu Kursen zu diesem Thema entnehmen sie bitte dem Kontakt. Gerne kmmen wir mit Ihnen ins Gespräch und erläutern Ihnen, welche Möglichkeiten, individuelles Busines Coaching für Sie, sowie Managemet Circel und geleitete Kommunikationsrunden im Unternehmen, helfen auch unausgesprochene Konflikte zu beleuchten und Kommunikation im Unternehmen wieder in Gang zu bringen.


Wie verbessern Sie als Manager, Dienstleistung und Kundenorientierung ihrer Mitarbeiter ?

Neulich im Promarkt am Berliner Alexanderplatz, wurde ich Zeuge einer magelhaften Dienstleistungsmentalitaet eines Verkaeufers. Es fing mit dem ersten Schritt an, dass der Abteilungsleiter mit zwei bei ihm stehenden Mitarbeitern, zwei Minuten lang keine Zeichen machte mich bedienen zu wollen. Erst das immer lauter werdende Klopfen meiner Finger auf der Tastatur eines sich neben mir befindlichen Computers, weckte seine Aufmerksamkeit.

Mit geringen finanziellen Investitionen in Organisationsentwicklung und Kommunikationstraining, kann der Gewinn des Unternehmens massgeblich gesteigert werden. Der Verlust der durch mangelnde Kundenorientierung und  Dienstleistungsorientierung einhergeht, ist noch nicht gemessen worden, stellt jedoch eine der interessantesten Fragen der Wirtschaftspsychologie dar.

Der zweite Schritt der Kommunikation war der Versuch mich “abzuwimmeln”. Der Verkaeufer aeusserte viermal hinter einander “das geht nicht, das haben wir nicht”. Erst als ich auch ueber diese zweite Huerde kommunizierte und nicht nachgab, erkannte der Verkaeufer, dass eine Moeglichkeit die proaktive Beratung eines Kunden darstellt und begann dann recht hoeflich mir die verschiedenen Modelle und Moeglichkeiten zu erlaeutern. Aber wer hat soviel Zeit und soviel Geduld. Oftmals eskaliert die Kommunikation bereits in der ersten Stufe, da die Menschen unter Druck stehen, oder im Stress sind. Am Ende weiss niemand mehr wie der Konflikt begann, vor allem nicht der Verkaeufer, desen Rolle im Spiel jedoch die “der Kunde ist Koenig” ist.

Welche Meinung haben Sie zu diesem Thema ? Schreiben Sie uns . Welche Fragen wollen Sie unserem Team stellen,  nutzen Sie unsere telefonische Hotline (*1,99 Euro/Min aus dem deutschen Festnetz, mobil abw.)


Dr. Frank Management Lessons 2010 Berlin, München, Zürich und Wien, zum Thema Business Coaching und Executive Education

Nach den positiven Rückmeldungen zu den Management Lessons zum Thema Führung und Management im Herbst 2009 in Berlin, Zürich, Wien und München, findet die Reihe im Herbst 2010 nun zum  zweiten Mal statt und findet mit dem kürzlich im Haufe Verlag erschienenen Praxisratgeber “Psychologie im Unternehmen, ein Schnelleinstieg” eine zusätzliche Fundierung. Informationen zu Ort, Terminen und Kosten, erhalten Sie bei Frau Katja Kieseler über unserm Büro in Berlin .


Themenabende Führung und Management in deutschsprachigen Buchhandlungen im Herbst

Durch die gute Rückmeldung, sowie Verkaufszahlen der letzten Wochen bestärkt, planen die Partner um Dr. Frank Consulting im Herbst 2010 eine Lesereise zum Buch “Psychologie im Unternehmen”, sowie eine anschließende Gesprächsrunde und Kurzworkshop. Buchhandlungen und Organisationen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, werden gebeten, mit Frau Kieseler in unserem Büro in Berlin Kontakt aufzunehmen.  An dem Themenabend werden Fragen rund um die Aspekte Führung und Management, Unternehmen, jedoch auch zu den Schnittstellen Beruf und Familie, sowie dem sozialen Umfeld beleuchtet. Mehrgewinn erhalten die Teilnehmer hierbei durch das umfangreiche Profil Dr. Thomas Alexander Franks. Als langjähriger Therapeut und Unternehmensberater in unterschiedlichsten Führungsfunktionen, hat er im Verlauf seiner nunmehr fünfundzwanzigjährigen beruflichen Praxis nicht nur Topmanager bei der Arbeit gecoacht und begleitet, sondern als ausgebildeter Feinmechaniker und Hubschraubertechniker auch die Herausforderungen der Arbeitnehmer in den unterschiedlichsten Stufen eines Unternehmens nicht nur in Form eines beruflichen Praktikums  kennengelernt. Zusätzlich stehen die Berater und Therapeuten der Dr. Frank & Consulting Ihnen auch über eine telefonische Hotline zur Seite. Durch die Erfahrung Dr. Franks können an dem Abend durch die Teilnehmer auch Schnittstellen zwischen Management und Therapie angesprochen werden. Wie erkennen ich etwa, ob mein Kollege Alkoholiker ist und wie gehe ich damit professionell um, was tun wenn man einen Seitensprung im Betrieb gewagt hat, wann beginnt Mobbing und wo kann ein Burnout unter Umständen enden. Oftmals wagen sich Führungskräfte und Manager im Alltag nicht, Anzeichen einer sich abzeichnenden Schieflage im Beruf wahrzunehmen und pro aktiv anzugehen. Zu attraktiv sind die Möglichkeiten, sich in den beruflichen Aufgaben zu verstecken, oder die Insignien der Macht auszukosten. Dienstreisen, Visistenkarten, Dienstfahrzeuge und Sekretärinnen und Assistentinnen gehören hier dazu. Was aber, wenn auf einmal der Pfeil der Karriere nach unten zeigt. Wenn man nicht mehr der Liebling des Chefs ist, eine jüngere (besser qualifizierte) Kollegin die Vorstandsassistenz übernimmt. In diesem Fall ist es gut, sich bereits im Vorfeld Gedanken gemacht zu haben, welche Möglichkeiten bestehen, um eine notwendige Veränderung ohne unnötigen Reibungsaufwand einzuleiten. Wir von Dr. Frank Consulting haben in diesen Fragen für Sie vorgedacht, rufen Sie uns an, vereinbaren Sie einen Termin, denn wir sind dort, wo Sie uns brauchen.


Offenes Tagesseminar | Frankfurt a.M. | 15.01.2010

Was sind global erfolgreiche Führungseigenschaften, Welche Organisationskulturen finden Sie in global erfolgreichen Unternehmen, Was bedeutet interkulturelle Kompetenz und Unternehmenserfolg heute ?

Anmeldung über Böning Consult Frankfurt, oder kontaktieren Sie bitte unser Büro in Berlin… https://www.casinostest.de/spielen-sie-blackjack

Nähere Informationen hier

Dr. Peter Dreyer, Business-Coach und Spezialist für fernöstliche Managementkultur,
Böning-Consult, Frankfurt a.M.

Dr. Thomas A. Frank, Business-Coach und Managementtrainer,
Dr. Frank Consulting, Berlin und München


shemaleup.net