Kontaktieren Sie uns

und erfahren Sie, wie wir Ihnen, oder ihrem Unternehmen helfen können.
Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontakt

Business Coaching um besser zu Organisieren und Prokrastination im Beruf zu vermeiden

Vor ein paar Tagen kam ich auf einem Unternehmerempfang in Zürich mit einem Geschäftsführer eines IT – Unternehmens ins Gespräch. Nach einer kurzen Kennenlernphase erläutertet er mir spontan, dass er mit einigen seiner Kollegen langsam die Geduld verliere und sich in letzter Zeit immer häufiger kurz vor einem Wutausbruch ihnen gegenüber wieder fände.

(mehr …)


Business Coaching oder wenn Dir jemand hilft Dinge an Dir zu sehen, die Du nicht siehst…

Nach der Monadentheorie trägt der Mensch alles in sich um die Welt um sich herum verstehen zu können. (Representatio Mundi).

Business Coaching Berlin, oder „Ich sehe was was Du nicht siehst“.

Der Mensch  verfügt jedoch oft nicht über den notwendigen Überblick, um „das Ganze“ greifen, oder verstehen zu können. In diesem Sinne beschrieb Leibniz, dass in jedem Sandkorn das Wissen über die ganze Welt liegt. Für die Führungskräfte.- und Managemententwicklung ist dies interessant, da wir durch diese Erkenntnis wissen, das…

Weiterlesen


Business Coaching oder über Kommunikation und Zuhören?

Nach historischen Erkenntnissen kämpfte Admiral Shovell mit seinem Verband in der Schlacht von Toulon bei Gibraltar. Bei der Rückfahrt nach England, liefen von 21 Schiffen 4 bei den Scilly Islands auf Klippen und sanken. Bei dem Unglück, bei dem Admiral Cloudesley Shovell sein Leben verlor, kamen insgesamt 1450 Menschen ums Leben. Die historischen Quellen sind sich nicht einig warum es zu dem folgenschweren Navigationsfehler kam, machen jedoch fehlerhaftes Kartenmaterial für das Unglück verantwortlich.

(mehr …)


McMaster oder Führung unter Stress und Angst – Ausbildung in der amerikanischen Armee

Vor wenigen Tagen wurde er Nationaler Sicherheitsberater der aktuellen US Regierung, davor leitete der promovierte Historiker und Generalmajor Herbert Raymond McMaster des Ausbildungszentrum des amerikanischen Heeres in Fort Benning. Neben der Tatsache das McMaster sich bereits als Historiker einen akademischen Namen gemacht hat, liegt eine Besonderheit McMasters darin begründet, dass er die Einsatzstruktur für amerikanische Soldaten im Einsatz verändert hat und damit zu einem Umdenken im Bereich der Führung im Feld mit beigetragen hat, in dem er seine Soldaten motivierte, Präsenz in der Bevölkerung zu zeigen und direkten Kontakt zu lokalen Führungspersönlichkeiten zu suchen. (mehr …)


Management und der Affe auf den Schultern. Wie vielen Führungskräften die Arbeit über den Kopf wächst

Als Führungskraft oder Manager möchte man alles richtig machen und steht zudem unter besonderem Druck, die Erwartungen der Vorgesetzten zu erfüllen. Zudem suggerieren auch heute noch die stereotypen Bilder eines erfolgreichen Managers, stete Erreichbarkeit, Beantwortung von Emails zu jeder Zeit und das Büro ist unter Umständen verglast und jeder Mitarbeiter ihres Teams kann zu jeder Zeit herein kommen und  sich bei Ihnen als Führungskraft Hilfe holen…… denn Sie sind der Spezialist, sonst wären Sie ja nicht der Vorgesetzte…….

Was im ersten Moment schmeichelnd erscheint, wichtig zu sein, das

auf  jedem Mailverteiler gesetzt sein, zu jedem Meeting eingeladen zu sein und bei jeder Telefonkonferenz verbindlich eingeladen

 

zu sein, kann sich unter Umständen als  Fluch für Sie als Manager entpuppen. Nicht nur, dass Sie keine Zeit mehr haben, sich um das eigentlich Wichtige in Ihrem Beruf zu kümmern, sondern Sie haben auch keine Zeit mehr sich Freiräume zu schaffen um kreative neue Ideen zu entwickeln, oder neue Energien für sich und Ihre Familie zu tanken.

Die Autoren Oncken und Wass beschrieben dieses Phaenomen bereits 1974 und gaben mit dem Artikel „Who got the Monkey!“ einen wichtigen Denkanstoß in die Führungswissenschaften und Management Ausbildung.

Als Führungskraft müssen und sollten Sie lernen, die Arbeit, die Ihre Mitarbeiter an Sie delegieren wollen, bei diesen zu belassen. Nicht jeder Satz wie „Chef, können Sie sich das mal ansehen“ sollte Sie auf den Plan rufen. Vielmehr sollten Sie bereits recht früh als Führungskraft entscheiden, welche Aufgaben wichtig sind, welche Aufgaben die Mitarbeiter alleine erledigen können, wie Sie als Führungskraft eine Atmosphäre herstellen, in der Mitarbeiter sich trauen, Entscheidungen alleine zu fällen und wie Sie die Flut an Informationen, die als Führungskraft auf Sie einströmt, effizient bearbeiten….. und den Rest der Emails einfach löschen….

Haben Sie  Fragen an unser Team, oder möchten Sie die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit uns besprechen? Senden Sie eine E-Mail oder nutzen Sie unsere telefonische Hotline.


Wann ist Arbeit erfüllend und auf Dauer Sinnvoll ?

Was Arbeit ist und wann Sie Sinn machen kann, ist Thema vieler Gespräche und Diskussionen. Aus diesem Grund möchte ich heute dieses Video zur Diskussion stellen…


Zur Notwendigkeit der Veränderung unserer Wahrnehmung bei der Lösung von drängenden Fragen in Bezug zur betrieblichen Gesundheit

Der demographische Wandel stellt uns vor erhebliche Herausforderungen bezüglich der Mitarbeiterentwicklung und betrieblichen Gesundheit.

Veränderung bestehender und eingefahrener Denkmuster sind notwendig, um die Herausforderungen im Management und der Fuührungsentwicklung zu bewältigen. Vor kurzem war ich mit meinen Kindern im Aquarium. Auf besonderes Interesse stießen die Fortbewegungsaktivitaäten eines Hummers. Mein Sohn war außergewoöhnlich fasziniert, welche Mengen an Sand und Kies der Crustacea mit seinen acht Füßen und zwei Greifern vor sich her schieben konnte.
Mein sechs jähriger Sohn kam auf die Idee, man könne doch auf diese Weise auch Baumaschinen bauen, quasi ohne Räder, aber dafür mit starken bewegbaren Beinen. Ideen hierzu gibt es bereits viele.

Wir sollten die eingefahrenen Möglichkeiten in Bezug etwa der Managemententwicklung und Fuührungskräfteentwicklung radikal überdenken. Die Ergebnisse und Resultate der aktuellen demographischen Entwicklung zeigen, das wir uns in der Ausbildung und Selektion von Führungskräften oftmals an falschen Maßstäben orientiert haben. Um bei der Anfangs genannten Metapher zu bleiben.

…Nur weil in der Vergangenheit ein Philosoph „Heureka“ gerufen hat und das Rad erfunden wurde, muss das Rad nicht das Ende unserer Weisheit sein….


Unbestritten die Entwicklungen die uns durch das Rad ermöglicht wurden, jedoch ermöglichen etwa aktuelle kybernetische Erkenntnisse uns heute einen Schritt weiter zu gehen und neue effektivere Wege, nicht nur im Bereich der Führung und des Managements zu beschreiten um die Herausforderungen des 21. Jahrhundert erfolgreich bewältigen zu können. Alte Denkmuster sind etwa in den Führungswissenschaften, hierarchisches Denken in der Führung. Im 20. Jahrhundert konnten mit diesem Vorgehen große Massen von Menschen erfolgreich geführt werden. Die Tätigkeiten waren oft stereotyp und Arbeitsschritte und Zusammenhänge oftmals für die Masse der Menschen nicht so komplex wie heute. In der heutigen Zeit geht es in einer Wissensgesellschaft darum , kollektives Wissen oder wie der Bremer Psychologe Peter Kruse es nennt „kollektive Intelligenz“ nutzbar zu machen. Kruse spricht sich dabei ausdrücklich gegen eine „Schwarmintelligenz“ aus, die sich in der Vergangenheit oftmals zu einer gruppendynamischen Stampede entwickelte, und im 20. Jahrhundert oftmals zu großem Schaden für die Menschen führte. Diese einfachen und quasi offensichtlichen Erkenntnisse, werden aktuell in vielen Medien diskutiert, trotzdem wird und werden die Erkenntnisse nicht beachtet.

TERAD hilft Mitarbeiter zu verstehen Stephen Covey spricht von ganzen Bereichen quasi objektiven Wissens, das nur theoretisch oder auf subjektiven Erkenntnissen beruht.

So nehmen wir etwa an, dass ein Mensch unter gewissen Bedingungen auf eine vorhersehbare Art reagiert. Covey empfiehlt jedoch alle Grundannahmen der einzelnen Fachgebiete in Frage zu stellen, neu zu überdenken und zu validieren. Nur so sind neue Erkenntnisse möglich. Zurückkommend auf den Hummer als biologisches Vorbild für eine Baumaschine. Ein ganzer Forschungszweig, die Bionik, untersucht mit Erfolg, welche alternativen Möglichkeiten zur Lösung vorhandener Probleme uns die Natur zur Verfügung stellt.


Führungskräfte scheitern oft an mangelnder sozialer Kompetenz

Die fachliche Qualifikation von Führungskräften ist noch lange nicht ausreichend, um Mitarbeiter tatsächlich professionell zu führen. Zu 90 Prozent scheitern Führungskräfte nicht an fachlichen Defiziten, sondern an mangelnder sozialer Kompetenz. (Haufe Personal, 03. 12. 2008)


Zum Artikel auf haufe.de


Zur Führungsschwäche in der deutschen Gesellschaft

Gorch Fock, Berliner Stadtreinigung im Schneechaos, Fehlverhalten von jungen Soldaten in Afghanistan, Verspätungen bei der Bahn und viele Beispiele wie diese mehr, offenbaren eine nicht zu unterschätzende Krise in der deutschen Gesellschaft. Schuldzuweisungen und Vertuschung auf allen Ebenen lassen nicht mehr darüber hinweg sehen, dass sich die deutsche Gesellschaft in einer schweren gesellschaftlichen Krise befindet, welche die Funktionsfähigkeit der Gesellschaft mittelfristig als Ganzes gefährden kann.

Wir haben verlernt zu führen und Verantwortung zu übernehmen…

Aber fangen wir von vorne an. Bei den nun zum zweitenmal gesehenen Winterchaostagen in Berlin und den neuen Bundesländern, welche auch die deutsche Bahn und den Flugverkehr in weiten Teilen aus dem Tritt und der Zuverlässigkeit brachte, wurde eine wichtige Frage nicht gestellt….

….Warum stellten sich dermaßen chaotische Zustände nicht in Bayern, Baden Württemberg, oder den angrenzenden südlichen Alpenrepubliken ein, wo sich ähnlich gelagerte winterliche Verhältnisse finden…

Angenommen man geht davon aus, dass es sich bei den gezeigten Fällen um einen umfangreichen, gesellschaftlichen passiven Protest handelt, in welchem Teile der Bevölkerung, die sich von der Politik nicht verstanden, oder im Stich gelassen fühlen, quasi in einem groß angelegten Protest gegen das System stellen und mit ihren Mitteln das System zuerst im kleinen, jedoch dann in immer größerem Maße aus der Ordnung bringen.

Wenn man dieser Hyphotese folgt, ist die darauf folgende Frage, welche Folgen hat ein solches Verhalten für die Gesellschaft als Ganzes? Die Beobachtungen in den letzten drei Monaten haben auch mit wissenschaftlichen Untersuchungen ergeben, dass die Auswirkungen dieser passiven Aggression enorm sind. Das System pendelt demnach mit einer zeitlichen Verzögerung zurück und schlägt beim Aggressor zurück. Beispiele hierfür gibt es in Massen. Wenn etwa ein Beamter seinen Frust über ungünstige Arbeitsbedingungen und kontinuierliche Überbelastung an die Kunden transportiert, in dem er diese mit Bürokratie drangsalliert, werden sich die Kunden auf Dauer mit Unfreundlichkeit und Ruppigkeit revanchieren.

Dieses gelernte Verhalten gehört in Berlin mittlerweile quasi zum normalen Umgang und wird in vielen Schriften oftmals als das besondere „Berlinerische“ beschrieben.

Die Ethologie, also die Verhaltensforschung, beschreibt die unterschiedlichen Formen des gelernten Verhaltens und zeigt jedoch noch keine endgültigen Wege auf, wie und warum Verhalten entsteht.

Die Folgen von unverantwortlichem Umgang im Bereich der Führung in unserer Gesellschaft sind erheblich.

So geht man etwa davon aus, dass Veränderungsprozesse im Leben von Menschen, die nicht gewollt oder überaschend kommen, etwa Kündigung, familiäre Veränderung etc. wenn sie nicht professionell begleitet werden, viermal soviele Kosten verursachen, als wenn professionelle psychologische Fachkräfte am und in dem Prozess mit involviert sind.  Diese Prozessbegleitung wird Change Process genannt und beschreibt die Begleitung, Besprechung und Erläuterung von beruflichen, sozialen und familiären Veränderugsprozessen.

Es scheint, dass weite Teile der deutschen Führungselite in ihrem Verhalten verunsichert sind….

Dies bedeutet jedoch in der Realität Führungsschwäche auf der Seite der Führungskräfte auch als Vorbildfunktion gegenüber anderen Führern (etwa im Fall Oberst Klein in Afghanistan), oder mangelndes konsequentes Verhalten in der Ausbildung junger Menschen in allen Bereichen und Ebenen der deutschen Gesellschaft. So zeigt die Frage des jüngsten Führungsskandals deutlich das beschriebene Vakuum.

Die Frage, ob die Ausbildung auf einem Schulschiff der deutschen Bundesmarine zur Ausbildung zukünftiger Offiziere zu hart ist, darf sich demnach nicht stellen…

Die mitschwingende und drohende diziplinarische Konsequenz für einen Offizier wie etwa Oberst Klein in Afghanistan, oder den Kommandanten auf dem Segelschulschiff Gorch Fock, führt in Folge zu einer Nivellierung des Führungsverhaltens und negativen Konsequenzen aus dem Weg zu gehen und schaft jedoch so wieder den Nährboden für Führungsversagen, weill etwaige Konsequenzen als Sanktionsmittel an Kraft verlieren.

Spätestens an diesem Punkt wird deutlich, welcher Zusammenhang sich zwischen den am Anfang des Artikels  gestellten Führungssituationen und dem Versagen der Führung ergibt.

Es fehlt in Deutschland  oftmals der Wille und die Möglichkeit effektiv zu führen….

Und so diskuttiert eine ganze Nation über die fehlerhaften Züge, an welchen die Achsen nicht zeitgerecht gewechselt wurden, oder über den Mangel an Streusalz, oder über den Stress von Lehrern an Schulen, wie zuletzt von der Ehefrau von Herrn Sarrazin vorgetragen.  Es geht demnach nicht um das Postulieren und Beschreiben von schlechten Schulen, Lehrkräften, oder Auszubildenden in der deutschen Gesellschaft, gerne auch vorgetragen von fachfernen Spezialisten wie der damaligen Gattin des deutschen Kanzlers Schröder Köpp, welche nach dem Dienstantritt ihres Ehemannes als deutscher Kanzler ein Buch über die Erziehugskrise bezüglich der deutschen Kinder veröffentlichte.

Es geht  um eine ernstzunehmende gesellschaftliche Krise, welche sich durch die gesamte Gesellschaft zieht und im Laufe der beruflichen Karriere zumeist zu Syagnation, Abstumpfung und innerer Resignation führt….

Dagegen müssen wir alle in der Gesellschaft vorgehen…


Seite 1 von 41234
shemaleup.net