Kontaktieren Sie uns

Erfahren Sie jetzt, wie wir Ihnen als Einzelperson oder im Unternehmen helfen können.
Nehmen Sie jetzt Kontakt auf

Kontakt

Hebamme in München unter Mordverdacht

…..warnte der dortige Chefarzt seinen Münchner Kollegen Klaus Friese mit den Worten: „Ich habe die Befürchtung, dass sich Frau K. wieder in unerlaubter und gefährlicher Weise in die geburtshilfliche Betreuung ihrer Patientinnen involviert……
hier sind gleich drei schwere Fehler im und am deutschen Arbeitsmarkt zu erkennen..
1. Der Mitarbeiter überschätzt seine Kompetenz immer häufiger.
2. Arbeitszeugnisse haben an Wert und Aussagekraft empfindlich eingebüsst, obwohl es hier um Leben und Tod gehen kann.
3. Wer Mitarbeitern in Branchen wie dem Gesundheitssystem zu wenig bezahlt, muss auf Dauer mit dem schlimmsten rechnen…. interessiert Sie nicht..? Hoffentlich kommen Sie nicht in die Lage sich von solchen Leuten behandeln zu lassen.

In München steht eine Hebamme unter vierfachem Mordverdacht, obwohl der ehemalige Arbeitgeber die Arbeitnehmerin entlassen hatte und der Chefarzt den neuen Arbeitgeber vor der Mitarbeiterin gewarnt hatte. Wie konnte dies passieren ? Der ehemalige Arbeitgeber suspendierte die Hebamme nachdem Fälle der unerlaubten und gefährlichen Behandlung bekannt geworden waren, diese reichte Klage ein.

Bei einer Verhandlung im selben Jahr vor dem Amtsgericht Frankfurt erklärte ein Richter die Beweise für geringfügig. Hebamme und Klinik schlossen in Folge einen Vergleich. Das Arbeitsverhältnis wurde aufgelöst, die Hebamme bekam eine Abfindung über 10 000 Euro.

2012 stand die Hebamme bereits schon einmal unter Verdacht

…..In einem Brief warnte der  Chefarzt seinen Münchner Kollegen mit den Worten: „Ich habe die Befürchtung, dass sich Frau K.  in unerlaubter und gefährlicher Weise in die geburtshilfliche Behandlung der Patientinnen involviert……

An diesem Fall lassen sind drei schwere Fehler im und am deutschen Arbeits- und Bildungsmarkt zu erkennen..

1. Mitarbeiter überschätzten häufig ihre Kompetenzen.
2. Arbeitszeugnisse haben an Wert und Aussagekraft empfindlich eingebüsst, obwohl es um Qualität Aussagekraft und in diesem Fall um Leben und Tod gehen kann.
3. Wer Mitarbeitern in Branchen wie dem Gesundheitssystem zu wenig bezahlt, oder schlecht ausbildet muss auf Dauer mit den schlimmsten Konsequenzen rechnen….

4. Das Führungspersonal muss über die Kompetenz und Ausbildung verfügen, die qualitative Arbeit der Mitarbeiter zu beurteilen, dazu gehört im Gesundheitswesen auch die psychische Stabilität und Grundstruktur der Mitarbeiter zu erkennen und in Lebenskrisen korrigierend eingreifen zu können.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel Link

Bei Fragen zu dem Thema, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.


shemaleup.net