Kontaktieren Sie uns

und erfahren Sie, wie wir Ihnen, oder ihrem Unternehmen helfen können.
Jetzt Kontakt aufnehmen

Kontakt

Fehlzeiten-Report 2012, Arbeitnehmerbelastung und Stress am Arbeitsplatz nehmen zu…

Der Stress am Arbeitsplatz nimmt zu, es lohnt sich für den Arbeitgeber in die Gesundheit der Belegschaft zu investieren..

Der Stress am Arbeitsplatz nimmt zu, es lohnt sich für den Arbeitgeber in die Gesundheit der Belegschaft zu investieren..

Arbeitnehmer sind immer öfter am Arbeitsplatz, durch Mobbing, Angst vor Arbeitsplatzverlust und Konkurrenz überlastet, oder durch Stress durch die Arbeit belastet. Zu dieser Erkenntnis kommt der wissenschaftliche Dienst der AOK.

Die Realität zeigt jedoch, nicht die zunehmend schneller und flexiblere  Arbeitswelt macht Menschen im Beruf krank, sondern die Unflexibilität vieler Arbeitnehmer sich auf neue Situationen einzulassen, sich auf das wesentliche zu konzentrieren und zu strukturieren.

Die Situation wird sich in der wirtschaftlichen Krise weiter verschärfen, aber neben diesen kritischen Nachrichten gibt es auch eine gute, man kann für sich persönlich lernen mit den Belastungen am Arbeitsplatz positiv und konstruktiv umzugehen und somit mehr Zufriedenheit für sich und seine Familie finden. Dr. Frank & Partner haben hierfür am Institut für Rehabilitationswissenschaften der Humboldt Universität zu Berlin, vor über zehn Jahren das 180 ° Modell entwickelt. Rufen Sie uns an, oder lesen Sie mehr zu unserer 20 Feld Matrix mit welcher Sie ihren Alltag privat und beruflich  in den Griff bekommen lesen Sie mehr…


Was Bayern München durch den Fall Breno im Bereich externer Mitarbeiterberatung (EAP) lernen kann

Welchen Nutzen eine frühzeitige Investition im Bereich der externen Mitarbeiterberatung (EAP) im Fall Vinicius R.B. Breno für den FC Bayern München gebracht hätte..

Nicht erst seit dem Freitod des Torwarts Robert Enke 2009 wurde deutlich, dass Sportler stärkeren Stressanforderungen ausgesetzt sind als viele andere Menschen in der Gesellschaft.

Der Schaden durch einen Ausfall der Belegschaft, ist meist für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer gleich gross..

Viele Menschen, vor allem in Leistungsberufen (Spitzensportler), sprechen nicht über Schwierigkeiten und Probleme, oftmals bis es zu spät ist, wie etwa im Fall Enke. Die Betriebspsychologie greift oft zu kurz oder garnicht, da die betroffenen Personen keine Schwächen zeigen möchten vor „Betriebsinternen“, da die persönlichen Schwierigkeiten oft als Schwäche empfunden werden. Der Fall Breno verdeutlicht, wie stark die Belastungen für einen Spitzensportler werden können.

Die Kosten welche einem Unternehmen wie dem FC Bayern München durch diesen Punkt entstehen können, können berechnet werden und überschreiten bei weitem die Kosten des Schadens und der (negativen) Berichterstattung der durch den Ausfall eines Mitarbeiters entstehen kann…

Berechnen Sie selbst welche Kosten für ein Unternehmen wie den FC Bayern München, durch den Fall “Breno” auflaufen können ..zum Rechner



shemaleup.net